Montag, 27. April 2015

Rezension: Bezwungen - Teri Terry

© Coppenrath Verlag

Meine Bewertung ★★★★


SHORT FACTS

Titel: Bezwungen
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath 2014
Seiten: 376
ISBN: 9783649622208

 


Bezwungen!


Spoiler, aufgepasst! Es handelt sich um den Abschlussband der Slated-Trilogie.

Kyla kann sich noch immer nicht vollständig an ihr Vorleben erinnern. Zumindest ist sie den Terroristen und sogar den Lordern entkommen und nun darf sie tatsächlich mit einer falschen Identität ausgestattet ein neues Leben beginnen.

Bis sie merkt, dass der neue Lebensabschnitt eng mit ihrer Vergangenheit verstrickt ist und langsam kommen Kindheitserinnerungen zurück. Kann es wirklich sein, dass sie der eigene Vater den Terroristen ausgeliefert hat?

Gleich zu Beginn kam eine für mich völlig unerwartete Wendung, wodurch die gesamte Handlung wieder richtig interessant wurde. Mit ähnlich unerwarteten Erkenntnissen und Ereignissen geht es weiter und die Autorin baut eine Spannung auf, die einen regelrecht durch den Abschlussband fliegen lässt.

Nach wie vor geht es um Machtmissbrauch, Terrorismus und ein unersättliches Regime, dessen Beweggründe anfangs sehr schleierhaft waren aber zum Ende hin doch geklärt werden konnten. Und genau hier setze ich mit meinem einzigen Kritikpunkt an, denn diese Hintergründe waren mir ehrlich gesagt etwas zu banal.

Denn die gesamte Trilogie war so geschickt eingefädelt, dass mich Teri Terrys letztendliche Begründung leider nicht zu Gänze überzeugen konnte. Nichtsdestotrotz, ist es eine großartige Trilogie, die mit einem fesselnden Grundgedanken spielt:

Was wäre wenn man Verbrechern die Chance auf ein normales Leben geben könnte? Sie einfach, ihrer Erinnerungen und Persönlichkeit beraubt, in die Gesellschaft eingliedert und darauf schaut, dass sie sich in die gewünschte Richtung entwickeln?  Und wer oder was dürfte dann ihren Weg bestimmen?

Anhand der jugendlichen Slater Kyla beleuchtet die Autorin diese Fragen und noch viele mehr, die sich in diesem Zusammenhang ergeben. Sie zeigt die Chancen und Risiken auf und verarbeitet diese in eine spannende Handlung, die sich aufgrund des schnellen Schreibstils als richtiger Pageturner erweist. 

Die Slated-Trilogie war für mich ein höchst interessantes Gedankenspiel voller Spannung, Verwirrung und unerwarteter Ereignisse, die ich sehr gern gelesen habe.

Die Slated-Trilogie:
1) Gelöscht [Rezension lesen]
2) Zersplittert [Rezension lesen]
3) Bezwungen


Kommentare:

  1. Hey ;)

    Die Trilogie habe ich auch auf meinem SuB, bisher konnte ich mich aber irgendwie noch nicht dazu aufraffen sie zu lesen....
    Obwohl ich schon so viel positives gehört habe.

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      meiner Meinung nach zahlt es sich aus, die Trilogie zu lesen. Mir hat sie recht gut gefallen, der Mittelteil schwächelt ein wenig, aber das fällt mir ohnehin bei den meisten Trilogien auf.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Habe deinen Blog gerade entdeckt und bin gleich Leserin geworden! LG Verena von Books-and-cats
    Das Buch liegt noch hier auf meinem SUB und wartet darauf, gelesen zu werden...mal sehen, wann es dran kommt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Verena,

      das freut mich, dass es dir hier gefällt. Werde mich dann gleich mal bei dir umschauen.

      Ja, ja, da stauben die Schätze am SuB dahin, aber auch für "Bezwungen" wirst du bestimmt mal die Zeit finden.

      LG Nicole

      Löschen
  3. Ich hab die Rezi mal nur überflogen, da ich die Reihe auch noch lesen will. Aber 4 Sterne finde ich klasse, ich denke das kann was werden :) LG Danni

    AntwortenLöschen