Dienstag, 6. September 2016

Rezension: Silo - Hugh Howey

© Piper
Silo
| Hugh Howey |

Verlag: Piper 2014
Seiten: 560 
ISBN: 9783492305037

MEINE BEWERTUNG 

 - 



Fesselnder Auftakt

Die Menschen leben seit Generationen in einem Silo unter der Erde. Keiner weiß, warum sie sich einst von der Erdoberfläche zurückgezogen hat. Aber was, wenn alles nur eine große Lüge ist?

Hugh Howey hat mit „Silo“ eine fesselnde Dystopie geschaffen, die meine Erwartungen weit übertroffen hat.

Ein Silo, der hundert Stockwerke in die Erde ragt, ist zum Zuhause der Menschheit geworden. Nur in der obersten Etage ist ihnen ein Blick nach draußen vergönnt und diese Aussicht muss regelmäßig gereinigt werden. Doch die Reinigung kommt einem Todesurteil gleich.


In diesem ersten Band der Silo-Trilogie führt der Autor den Leser ins Leben im Silo ein. Man lernt das gesellschaftliche System und die Funktionsweise des Silos kennen. Aber man merkt schnell, dass sich niemand an den Untergang der Menschheit auf der Erde erinnern kann und auch keine Aufzeichnungen dazu vorhanden sind. Schon allein dadurch hat der Autor meine Neugier geweckt, weil ich natürlich unbedingt wissen wollte, welche Katastrophe die Menschen unter die Erde zwang.


Noch mysteriöser und dadurch fesselnder ist das Geheimnis um den Ausblick im obersten Stock und der Aufwand, der betrieben wird, um es zu wahren. Hier wickelt der Autor seine Figuren und den Leser geschickt um den Finger, um ihn immer wieder auf eine falsche Fährt zu führen und lässt allesamt vor Überraschung nach Luft schnappen.


Die Geschichte ist sehr gut aufgebaut, weil Hugh Howey dazu mehrere Perspektiven anhand der Figuren einsetzt. Als Protagonistin würde ich zwar Juliette Nichols bezeichnen, die sich durch ihre Neugier in Lebensgefahr begibt, allerdings gibt es vor ihrem Auftritt auch andere Charaktere, die den Hintergründen ihrer Existenz auf den Grund gehen möchten. Immer wenn man glaubt, es begriffen zu haben, wird man mit einem gewaltigen Irrtum konfrontiert und fängt wieder von vorne an. Der Autor hat nicht nur einen höchst interessanten dystopischen Rahmen geschaffen, sondern seine Geschichte in einer vollendeten Spannungsform zum Leben erweckt.


Positiv anmerken möchte ich, dass die Figuren verschiedenen Altersgruppen entsprechen und es nicht die typische Besetzung aus Jugendlichen ist, die ihre Welt in die Revolution führt. Ganz im Gegenteil. Es liest sich sehr erwachsen und auch die Protagonistin Juliette Nichols zählt zu den wenigen Mittdreißigern, die man in diesem Genre trifft. 


Der Silo selbst ist ein geniales Meisterwerk, wie es mir bisher noch nie untergekommen ist. Technisch ausgereift, andrerseits mit einer mittelalterlich anmutenden Gesellschaft bestückt und von wirren Regeln geprägt, hat mich seine Beschreibung an jede einzelne Seite gefesselt, weil es so real und furchteinflößend wirkt.


Meiner Meinung nach ist Hugh Howeys Trilogie-Auftakt „Silo“ eine der besten Dystopien, die ich bisher gelesen habe, und ich denke, dass es vielen Genre-Freunden und Interessierten ähnlich ergehen wird. Absolut empfehlenswert!

________________
MEINE BEWERTUNG
★★
Die Silo-Trilogie:
1) Silo
2) Level [Rezension lesen]
3) Exit [Rezension lesen]


Mehr über diese Trilogie auf Amazon* erfahren:



*Affiliate-Links via Amazon.

Kommentare:

  1. Also ich brauch kein "Marmeladen-SUB-Glas" - durch deine Kritiken werd ich immer dran erinnert, welches Buch ich vom SUB befreien könnte und das hier, wird wohl das nächste sein :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr fein! Ich bin leidenschaftliche SuB-Abbau-Unterstützerin. :) Aber man muss ihn trotzdem immer gut füttern ... ;-)

      Löschen
    2. Oh ja, der kleiner Nimmersatt hat immer soooo viel Hunger :P

      Löschen
  2. Erwartungen übertroffen? Wow, das klingt ja echt super :D. Da freue ich mich ja, dass ich das Buch im August mitbestellt hatte. Ich bin ja mal gespannt, wie es mir dann letztendlich gefallen wird, aber so wie du es beschreibst wird das bestimmt gut ^^.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      ja, es war noch viel besser als ich gedacht hatte. Gerade, dass auch mal erwachsene Figuren zum Zug kommen, fand ich super. Und der erzählerische Aufbau ist grandios! Ich glaube, es wird dir gefallen. Hoffentlich ...

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  3. Wow! Was für eine tolle Rezension! Vielen Dank, dass du mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hast, das scheinbar genau in mein Leseschema passt.

    Das kommt sofort auf meine Wunschliste :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! :) Ich hoffe, es gefällt dir dann auch.

      Löschen
  4. Huhu Nicole,

    deine Rezension gefällt mir total gut und das Buch klingt wahnsinnig spannend und interessant. Ich werde es wohl auf meiner WuLi begrüßen dürfen. :) Vielen Dank dafür! :D

    Liebste Grüße,
    Michelle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Michelle,

      danke dir! :) Hoffentlich gefällt es dir auch so gut.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,

    das Buch subbt ja bei mir auch noch und nun bist du ebenfalls begeistert von der Geschichte. Ich glaube es muss bald dran glauben :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      ja, ran an "Silo". Ich glaube schon, dass es dir gefallen wird.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  6. Ich fand es auch total super^^ diesen Monat erscheint ja auch der Sammelband dazu :=)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,

    meine Güte - das Buch subt bei mir schon so ewig und nun bist du so begeistert, dass ich glatt ein schlechtes Gewissen bekomme, das ich es noch nicht gelesen habe. Mal sehen, vielleicht finde ich noch dieses Jahr Zeit dafür. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      dich muss ja nicht gleich das schlechte Gewissen drücken. Nächstes Jahr ist das Buch bestimmt auch noch gut. ;-) Aber es zahlt sich auf jeden Fall aus. Hätte gar nicht gedacht, dass es derart fesselnd ist.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  8. Hi Nicole :D

    Wow, na das klingt ja mal echt toll. Ich stehe ja auch total auf Dystopien, wie du ja weißt! :D Ich hab das Buch hier ehrlich gesagt auch schon mal gesehen, aber irgendwie hatte es durch seine Unscheinbarkeit nie mein Interesse geweckt. Jetzt werde ich es aber definitiv auf meine Wunschliste setzen!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      mir ist das Buch schon vor Jahren aufgefallen und ich habe eigentlich an eine typische Dystopie gedacht. Dann habe ich es 2 (?) Jahre lang auf der WL herumgeschleppt, bis es endlich so weit war. Es ist sehr gut und "erwachsener" als andere Dystopien, was mir auch mal gut gefallen hat.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen