Mittwoch, 10. September 2014

Rezension: Katz und Maus - Simon Beckett

© Rowohlt
Meine Bewertung ★★

SHORT FACTS


Titel: Katz und Maus

Autor: Simon Beckett
VerlagRowohlt 2013
Seiten: 62
ISBN: 9783644214316



Katz, Maus und aus


Es ist eine Kurzgeschichte um den berühmten Gerichtsmediziner Dr. David Hunter, der Protagonist aus Simon Becketts Hunter-Reihe.



In der morgendlichen Hektik findet David Hunter einen abgetrennten Fuß vor seiner Haustür.



Hat sich jemand einen bizarren Scherz mit dem Knochenmann erlaubt? Oder steckt mehr dahinter?



Einer Kurzgeschichte entsprechend kann ich nicht viele Angaben zum Inhalt machen, da ich sonst zu viel verraten würde.

In feinster Simon-Beckett-Manier wird hier gemeinsam mit David Hunter ermittelt, es gibt so manches grausige Getier und Leichenteile, wie es sich für diese Reihe eben gehört.



Gespickt wird die Handlung um den Protagonisten von Episoden mit einer Katze, die vor einem Mauseloch auf Lauer liegt.



Auf mich macht es den Eindruck, als ob es sich um einen Nebenschauplatz im Rahmen eines „richtigen“ David-Hunter-Thrillers handelt.



Leider wird weder Spannung erzeugt, noch der Handlung eine interessante Atmosphäre verliehen. Es ist eine banale Geschichte um einen Pathologen, die so schnell gelesen ist, dass man sich am Ende nur fragt: „Katz, Maus, schon aus?“


Mehr über dieses Buch auf Amazon erfahren:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen