Sonntag, 26. Mai 2013

Rezension: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten - Kerstin Gier


© Arena Verlag
Meine Bewertung ★★★★★

Short facts


Titel: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten
AutorIn: Kerstin Gier
Verlag: Arena 2009
Seiten: 345
ISBN: 978-3-4010-6334-8



Entzückender Auftakt!


Gwendolyn ist gute 16 und stammt aus einer merkwürdigen Familie: Tante Maddy hat Visionen, sie selbst sieht Geister und lebende Wasserspeier und Cousine Charlotte ist laut Newtons Berechnungen Trägerin des Zeitreisegens. 


Wenn sich der gute Newton nur nicht verrechnet hätte oder lag der Fehler bei jemand anderen? Nach dem ersten unerwarteten Zeitsprung ist klar, Gwendolyn ist wohl die Zeitreisende der Familie. Nun ergibt sich eine neue Welt aus Geheimbünden, Chronografen, Familiengeheimnissen und einer mysteriöse Mission in der Vergangenheit, die es gemeinsam mit Gideon - diesem gut aussehenden Kotzbrocken - zu bewältigen gilt.


Kerstin Giers Auftakt der Edelsteintrilogie hat mich von Anfang an entzückt! Die Charaktere sind lebendig und liebevoll gezeichnet, der Plot um das Zeitreisegen und alt eingesessene Familien wird großzügig und flüssig ausgeschmückt und die Gedanken der Protagonistin zaubern dem Leser so manches Schmunzeln ins Gesicht. 


Die Edelstein-Trilogie:

Rubinrot

Saphirblau
Smaragdgrün

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen