Freitag, 1. März 2013

Rezension: Blackout. Morgen ist es zu spät - Marc Elsberg

© Random House

Meine Bewertung ★☆☆☆☆


Short facts


Titel: Blackout. Morgen ist es zu spät

AutorIn: Marc Elsberg
Verlag: Blanvalet Verlag
Seiten: 800
ISBN: 978376404458


Selten so gequält!


Als in Europa das Licht ausgeht, ahnt noch niemand, welches Ausmaß dieser Stromausfall hat. Anfangs sind nur vereinzelte Regionen betroffen, nach und nach breitet sich der Stromausfall über ganz Europa und schließlich über weitere Teile der Welt aus.


Kriegshandlung feindlicher Staaten? Terroristen?


In allen Regierungsbehörden und Energiekonzernen wird auf Hochtouren gearbeitet, um die Ursache und vor allem eine Lösung des Problems zu finden.
Währenddessen ist die gemeine Bevölkerung mit der Bewältigung eines Lebens ohne Strom beschäftigt. Anfangs werden die Ausmaße nicht wahrgenommen, ein paar Stunden oder einen Tag ohne Strom und fließend Wasser lässt sich bei allem Ärger schon verkraften. Doch dann brechen die Emotionen auf, als klar wird, dass man weder Toiletten verwenden noch Mahlzeiten zubereiten kann.
So weit, so gut. Die Handlung an sich wäre spannungsgeladen, Endzeit-Szenarien versprechen Gänsehaut, wenn der Leser nicht dieser gnadenlosen Stereotypisierung der Protagonisten ausgesetzt wäre:

Wir haben den Hero Piero Manzano (Single, Italiener, "Guerilla", den (Europol-) Kommissar (glücklich verheiratet, 2 Kinder, Sicherheitsstreben), die junge, freche Journalistin (frei, ungebunden, auf der Suche nach der großen Chance) und natürlich die einsame, sich sehnende Bussinesslady.


Diese oberflächlichen Charaktere haben jedem Spannungsbogen ein Ende gesetzt. Tapfer habe ich mich durch die 800 Seiten gequält und mich bei jedem Umblättern gefragt, warum tue ich mir das an?


Fazit: Die realistische Schilderung der kurzfristigen Folgen eines flächendeckenden Stromausfalls in Europa werden sehr anschaulich beschrieben und man erfährt interessante Aspekte über die Funktionsweisen des europäischen Stromnetzes. 

Obwohl dieses Buch viele gute Rezensionen erhalten hat und seit Erscheinen laufend mit ausgezeichneten Bewertungen geehrt wird, kann ich mich dem leider nicht anschließen.



Mehr über dieses Buch auf Amazon erfahren:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen